Immer mehr Unternehmen ziehen die Möglichkeit in Betracht, einen Teil ihrer Prozesse und Funktionen in das Ausland zu verlagern. Dies hat meistens den Beweggrund, dass im Ausland in vielen Fällen bessere Rahmenbedingungen vorgefunden werden können als in Deutschland. Insbesondere gilt dies für die Arbeitskosten, die in anderen Ländern oft nur einen kleinen Teil ausmachen. Aber auch viele andere Gründe können bei der Entscheidung eine Offshore Firmengründung zu bestreiten eine Rolle spielen.

Der richtige und kompetente Partner
Da für eine Offshore Firmengründung ein entsprechendes Know How von Nöten ist, sollte sich ein Unternehmen, dass dieses in Betracht zieht, in jedem Fall einen kompetenten Partner zur Seite nehmen. Am besten eignet sich für eine Offshore Firmengründung ein führender und zudem unabhängiger Offshore Dienstleister, welcher dem Unternehmen, das einen Teil seiner Funktionen und Prozesse ins Ausland verlagern will, maßgeschneiderte Lösungen anbieten kann. Dabei sollte dieser Teil des Dienstleisters zu dessen Kernkompetenzen gehören und er solle bereits über eine langjährige Erfahrung verfügen. Wer noch keinen entsprechenden Partner für einen solchen Prozess gefunden hat, der sollte einmal einen Blick auf die entsprechende Seite im World Wide Web werfen.